Elektrisch geladene Körper


Online Rechner mit Rechenweg

Der Online Rechner von Simplexy kann dir beim berechnen vieler Aufgaben helfen. Probiere den Rechner mit Rechenweg aus.



Elektrisch geladene Körper



Ein elektrisch geladener Körper besitzt entweder einen Elektronenüberschuss oder einen Elektronenmangel. Liegt ein Elektronenüberschuss vor, so ist der Körper negativ geladen. Liegt hingegen ein Elektronenmangel vor, so ist der Körper positiv geladen.



Wie in der Animation zu sehen, stoßen sich gleiche Ladungen ab, während sich unterschiedliche Ladungen anziehen. Die anziehende bzw. abstoßende Kraft zwischen Ladungen lässt sich mit dem Coulombschen Gesetz beschreiben.

Coulombsches Gesetz

  • Gleiche Ladungen stoßen sich ab.

  • Unterschiedliche Ladungen ziehen sich an.

  • Die Kraft \(F_{12}\) zwischen der Ladung \(Q_1\) und der Ladung \(Q_2\) berechnet sich über folgende Formel:

    \(F_{12}=\frac{1}{4\cdot\pi\cdot\epsilon_{0}}\cdot \frac{Q_1\cdot Q_2}{r^2}\)

    Dabei ist:

    • \(r\) der Abstand zwischen den Ladungen

    • \(\epsilon_{0}=8,8542\cdot 10^{-12}\frac{As}{Vm}\) die elektrische Feldkonstante

    • \(\pi\) die Kreiszahl \(\pi=3,14159...\)



An der Formel für die Kraft \(F_{12}\) erkennt man anhand der Ladung \(Q_1\) und \(Q_2\) ob die Kraft anziehend oder abstoßend ist. Sind die zwei Ladungen \(Q_1\) und \(Q_2\) gleich, so ist \(F_{12}\) immer Positiv. Sind die Ladungen verschieden, so ist die Kraft negativ.